Browserwarning


Steckbrief

Bülent Ceylan

Ob als Hasan, quietschende Anneliese oder Mompfred Bockenauer – mühelos schlüpft er in die verschiedensten Rollen. Mit Vorliebe nimmt der Mannheimer dabei vor allem die Eigenarten, Vorurteile und Absurditäten der Deutsch-Türken aufs Korn.

Ob als Hasan, quietschende Anneliese oder Mompfred Bockenauer – mühelos schlüpft er in die verschiedensten Rollen. Mit Vorliebe nimmt der Mannheimer dabei vor allem die Eigenarten, Vorurteile und Absurditäten der Deutsch-Türken aufs Korn und eroberte so die Comedy- und TV-Bühnen gänzlich im Sturm. Selbst über das Wacken Open Air-Festival 2011, dem größten Heavy-Metal-Fest mit fast 80.000 Besuchern, fegte der bekennende Metal-Botschafter unerschrocken mit seinem Comedy-Feuersturm hinweg und begeisterte die Massen. Nicht weiter verwunderlich: Mit seiner langen, schwarzen Haarpracht kommt der selbst ernannte „Kamillentee-Rocker“ am liebsten selber headbangend und zu harten Metal-Klängen auf die Bühne. Passt also! Also: Freut Euch auf Rock ´n Roll mit Ceylan!

Erster Auftritt im Quatsch Comedy Club: Dezember 2000
Auszeichnungen: u.a. Deutsch-Türkischer Freundschaftspreis „Kybele 2014“ und BAMBI 2016 in der Kategorie Comedy

Fun fact: 2012 erhielt er einen Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg für Integration und seinen Einsatz gegen Rassismus.

> buelent-ceylan.de